Simona Scarpaleggia, seit 2010 Chefin von Ikea Schweiz, war vorher 10 Jahre in leitenden Funktionen bei Ikea Italien tätig. Dort hatte sie 2009 das erfolgreiche Frauenförderungsprogramm ValoreD gegründet und danach in der Schweiz das Firmennetzwerk «Advance – Women in Swiss Business», dem sie als Präsidentin vorsteht. Advance-Mitgliederfirmen verfolgen das Ziel, mindestens 20 Prozent Frauen im Topmanagement spätestens ab dem Jahr 2020 zu erreichen. Die Quote soll dabei nicht im Vordergrund stehen.